Mein neuer Bienenstand

Hier erfährst Du meine ersten Erfahrungen mit meinem neuen Bienenstand

Imkern verstehe ich als sinnvolle Beschäftigung in meiner Freizeit mit meinen Bienen. Am meisten Spaß bringt es mir, wenn ich dabei kräfteschonend arbeiten kann. Insbesondere wollte ich meinem Rücken das schwere Heben der Brut- und Honigräume ersparen! Mein alter Bienenstand als Holz (Baujahr 2002) musste auf  jeden Fall erneuert werden!

Auf der Suche nach einem stabilen Bienenstand, bin ich 2017 auf das Angebot von Imkerkollege Heinrich Niemeier aus Ahaus unter “Imkerhilfen” gestoßen. Dort habe ich nicht nur den sogenannten “Beutenbock” gefunden, sondern auch das “Zargenhebegerät”, welches die Beuten anheben kann. Beide Geräte sind gut aufeinander abgestimmt.

Mein neuer Bienenstand nach einem Jahr Test:

Jetzt, nach über einem Jahr Eigentest, bereue ich keine Minute meiner Entscheidung. Der Beutenbock ist mehr als stabil und durch das Hebegerät bleibt genügend Frauenpower, die ich woanders einsetzen kann… :-)

Für mich hat sich die Investition in ein rückenschonendes Equipment gelohnt!

Mit Heinrich bin ich seitdem im freundschaftlichen Kontakt.

Ach ja: Meinen Bienen scheint es auch zu gefallen, wie Du hier sehen kannst: